Image1\

Über die Tischlerei Hacker

Im Hause "Bergschuster" eröffnete Franz Hacker 1937, neben seiner Landwirtschaft eine kleine Tischlerei.

1954 übernahm sein Neffe, Anton Hacker den Betrieb.

Anton Hacker errichtete 1956 ein Wohnhaus und eine Tischlerwerkstätte.
Von da an wuchs der Betrieb in die heutige Größe.

Er und jetzt sein Nachfolger - Sohn Anton Hacker - haben diese Tischlerwerkstätte Zug um Zug erweitert und maschinell modernst eingerichtet. Der Hackschnitzelsilo mit seiner grünen Kappe ist weithin sichtbar.

Von der Tischlerei Hacker kann man sich alles nach Maß anfertigen lassen
und das alles aus vorwiegende heimischen Hölzern.

Mit unserer Webseite wollen wir Ihnen unseren Leistungsumfang etwas näher bringen.

Wir würden uns sehr freuen, ein persönliches Beratungsgespräch mit Ihnen
über Ihre Einrichtungswünsche führen zu dürfen.

 

 Luftbild Tischlerei Hacker